Einzelcoaching

Einzelcoaching

Wer profitiert von Stimm- und Sprechtraining?

  • Menschen in sprechintensiven Berufen
  • Führungskräfte
  • Alle, die häufig an Videokonferenzen teilnehmen oder diese leiten
  • Vorleserinnen und Vorleser
  • Menschen mit Dialekt oder Akzent, die ihre hochdeutsche Aussprache verbessern möchten

Einer meiner Schwerpunkte ist ein besonderes Stimmtraining für Frauen. Frauen haben i.d.R. von Natur aus höhere Stimmen als Männer und  Untersuchungen*  sowie meine jahrelange Erfahrung im Radio haben ergeben, dass besonders hohe Frauenstimmen vom Inhalt des Gesagten ablenken. Dazu neigen einige Frauen dazu, unbewusst höher zu sprechen als ihre natürliche Eigentonlage es zulassen würde. Mit meinem Programm „Powerfrauen piepsen nicht“ gehe ich gezielt auf die Besonderheiten der weiblichen Stimme ein. Davon profitieren unter anderem Vielsprecherinnen wie z.B. Lehrerinnen genau so wie weibliche Führungskräfte, die häufig Vorträge halten oder Konferenzen leiten.

In der kostenlosen Probestunde erstelle ich zu Beginn eine Stimmanalyse und stelle einen individuellen Trainingsplan vor. Die Dauer eines Stimm- oder Sprechtrainings hängt entscheidend vom eigenen Ziel, vom Trainingsfleiß und der Ausgangssituation ab.
In den Trainingsstunden arbeiten wir an den Bereichen Atmung, Haltung, Artikulation, Stimmklang und Betonung. Im Sprechtraining liegt der Schwerpunkt auf der Artikulation und auf der Phonetik (Festigkeit und Genauigkeit der Aussprache).

Quelle: Vivien Zuta: Warum tiefe Männerstimmen doch nicht sexy sind…
[1] Amon, Ingrid (2004): Die Macht der Stimme. Persönlichkeit durch Klang, Volumen und Dynamik. 3. Auflage. Redline Wirtschaft, München.[2] Sendlmeier, W.: Die psychologische Wirkung von Stimme und Sprechweise.